TI Voyage 200

Der Voyage 200 von Texas Instruments ist der absolute Klassiker unter den grafischen Taschenrechnern und war zum Zeitpunkt seiner Markteinführung allen anderen Konkurrenzmodellen weit voraus. Aber auch heute wird der Voyage 200 noch häufig im Abitur verwendet und gehört zu den am häufigsten genutzten Grafikrechnern überhaupt.

TI Voyage 200 Test: Funktionen

Mit dem Voyage 200 hält man einen vollwertigen programmierbaren Grafikrechner in den Händen. Ganze 412 Funktionen, zu denen auch das Berechnen von Algebra, Matrizen und analytische und numerische Lösen von Differentialgleichungen mithilfe des Computer-Algebra-System (CAS) gehören, machen den TI Voyage 200 auch heute noch zu einem gut gerüsteten Begleiter in jeden Anwendungsbereich von Taschenrechnern. Natürlich lassen sich mit dem Rechner-eigenen Programmeditor nicht nur die 412 mitgelieferten Funktionen nutzen, sondern ganz eigene neu programmieren.

 

Texas Intruments voyage 200 test

Steuerelemente und Bedienung

Texas Instruments hat diesen graphischen Taschenrechner im Querformat entworfen. Das hat vorallem im Anwendungsbereich einige Vorteile gegenüber dem klassischen Hochformat. Im Test des Voyage 200 gefiel uns vorallem die vollwertige QWERTY-Tastatur mit angenehm großen Tasten und Tastenabständen. Das erleichter die Eingabe von Code enorm und ist ein echter Vorteil gegenüber modernen Hochformat-Boliden.
Wer sich einmal an die Menü-Führung des TI Voyage 200 gewöhnt hat, der kommt sehr schnell zu den Funktionen, die er grade braucht. Eine intuitive Bedienung benötigt also nicht viel Eingewöhnungszeit.

Display

Das SW-Display des TI-Voyage 200 ist definitiv nicht mehr zeitgemäß für einen grafischen Taschenrechner. Trotzdem hatten wir im Test nicht einmal ein Problem mit der grafischen Darstellung von Funktionen und anderen Visualisierungen. Die grafische Oberfläche des Voyage 200 wirkt schlicht und sehr aufgeräumt, was eine gute Ablesbarkeit in jeder Situation gewährleistet. Ganz egal ob schummriger Hörsaal oder grelles Sonnenlicht. Das Display des TI-Voyage bietet eine absolut zuverlässige Darstellung.

Voyage 200 TIStromversorgung

Die Stromversorgung ist leider ebenfalls nicht mehr zeitgemäß und beruht auf der Stromversorgung mithilfe von 4 AAA Batterien. Diese halten zwar recht lang  durch aber ein wiederaufladbarer Akku ist in Zeiten von Smartphones und Powerbanks natürlich deutlich flexibler und kostengünstiger.

Fazit – TI Voyage 200

Der TI Voyage 200 stellt auch heute noch eine gute Basis für Abitur und Studium dar. Das erklärt auch, wieso er sich weiterhin hoher Beliebtheit erfreut und oft in den Hörsälen deutscher Universitäten zu finden ist. Mehrere Generationen von Schülern und Studenten haben mit diesem Arbeitstier gelernt und konnten sich auf die Zuverlässigkeit dieses Taschenrechners verlassen. Das erklärt auch, den unverändert hohen Preis des TI-Voyage. Die Aussicht darauf, dass es durch die Einstellung der Produktion des Voyage 200 seitens Texas Instruments nurnoch eine begrenzte Stückzahl dieses grafischen Taschenrechners gibt, wird auch in Zukunft die Preise weiter in die Höhe treiben. Wer sich also für eine Anschaffung des TI-Voyage entscheidet sollte zugreifen solange er noch vorrätig ist!
Wer hingegen eine modernere Variante eines soliden grafischen Taschenrechners sucht, der sollte sich einmal unseren Testbericht zum TI-Nspire CX CAS ansehen.